1. Damen

1. Damen

Die Damen des Tennisclub Bad Füssing bilden eine Spielgemeinschaft mit dem Tennisclub Rotthalmünster. Nach dem letztjährigen, ein wenig überraschenden Aufstieg in die Bezirksklasse 1 waren alle gespannt, ob sich das junge Team um Mannschaftsführerin Steffi Dobner würde behaupten können. Zumal in dieser Liga nicht vier, sondern sechs Spielerinnen für eine Mannschaft notwendig sind.

Nach geglücktem Auftaktmatch gegen RW Passau mit 9:0 mussten die Damen eine Durststrecke von drei Niederlagen überstehen (TC Regen 1:8 / TC Hofkirchen 3:6 / Lallinger Winkel 4:5), ehe sie überraschend gegen die 2. Mannschaft von RW Deggendorf 5:4 punkten konnten. Durch eine schwankende Aufstellung begründet, verlor man gegen den vermeintlich schlechteren TC Schönberg (3:6) und gewann gegen den Tabellenführer TC Grubweg (6:3). Auffallend ist, dass alle Partien, die wetterbedingt in die Halle verlegt wurden, gewonnen wurden.

Der harte Kern mit Mannschaftsführerin Steffi Dobner, Spitzenspielerin Melina Eichner, dem erst 14-jährigen Tennistalent Denise Stefek (sie gewann alle ihre Einzelmatches souverän), Füssinger Stammspielerin Julia Ernst und Rotthalmünsterer Eigengewächs Lena Jungbauer wurde ergänzt durch Julia Slaby (die 15-jährige Österreicherin siegte auch bei jedem Einsatz souverän), Sarah Altendorfer und Zoe Schwarz. Auch die erfahreneren Spielerinnen der Damen 40 Regionalligamannschaft Ernestine Schwarz, Gabi Eichner, Ingrid Stuhr, Birgit Böse und Andrea Dahlke halfen im Notfall aus.

Die Mannschaftsführerin Stefanie Dobler ist stolz auf ihr Team: „Unser Ziel war der Klassenerhalt, der schon vor dem letzten Spiel gesichert war.  Letztendlich erkämpften wir uns mit als harmonische Mannschaft mit viel Teamgeist den 6. Platz.“

Im Bild: von links

stehend: Gabi Eichner, Julia Slaby, Lena Jungbauer, Julia Ernst

kniend: Denise Stefek, Melina Eichner, Steffi Dobler